Rijeka 25. - 27.8.2017

Gewohnt heißes Wetter auf der kroatischen Rennstrecke. Zwei neue Piloten konnten in der Boxercupfamilie begrüßt werden: Nachwuchsracer Marcel Klettner gab sein Renndebüt und Gerhard Grimm stieg aus der Superbike Klasse auf eine R1200S um (oder auf).
Am ersten Tag wurde das Langstreckenrennen ausgetragen, bei dem die Scramblers Liebfart/Matias den hervorragenden 8. Platz unter 17 Teams erreichen konnten. Gerhard Grimm schied leider mit seinem SBK Partner aus. Robert "Robbox" Liebfart lud am Abend die gesamte Boxermannschaft ein und feierte seinen runden Geburtstag und den Boxersieg im Langstreckenrennen.
Die Qualifikation zum ersten Sprintrennen sah Klaus Hesslinger in Führung vor dem hervorragenden Andi Kowitz auf einer seiner Lieblingsstrecken. Um 3/1000 dahinter konnte sich Grobnik - Debütant Bernd Reichhuber platzieren, vor Robert Liebfart, Andi Grimm und Bruno Matias, alle innerhalb einer guten Sekunde. Hans Klettner, Gerhard Grimm und Marcel Klettner folgten.Im Rennen selbst führte nach dem Start Klaus. "Robbox" Liebfart gelang ein Blitzstart auf die zweite Position, dahinter entbrannten Zweikämpfe zwischen Kowitz/Reichhuber und später ein teaminternes Duell Andi Kowitz/Andi Grimm. Leider fielen Bruno Matias mit gelockertem Lenker und Bernd Reichhuber mit Kupplungsschaden aus. Somit sah der Zieleinlauf Klaus Hesslinger in Front, vor Liebfart, Andi Grimm, Andi Kowitz, Hans Klettner und Boxerneuling Gerhard Grimm.

Rijeka 1. Rennen
Rijeka 1. Rennen

Das Qualifying zum zweiten Rennen ließ auf ein spannendes Rennen hoffen. Zwar lag Klaus Hesslinger soverän vorne, dahinter tummelten sich mit 1:44er, 1:45er Zeiten Robert Liebfart, Bruno Matias, Gerhard Grimm, der über Nacht 2 Sekunden gefunden hatte, Bernd Reichhuber auf der von Klaus geliehenen Ersatzmaschine, Andi Kowitz und Andi Grimm innerhalb einer Sekunde! Vater und Sohn Klettner folgten, wobei Hans Klettner im Rennen ebenfalls eine 1:44 erreichte.
Das Rennen entwickelte sich dann zu einer spannenden Sache. Nach dem Start ging Klaus Hesslinger in Führung, dahinter setzten sich Liebfart und Reichhuber vor Matias, Kowitz und Andi Grimm. Bernd Reichhuber konnte Robert Liebfart dann von Platz 2 verdrängen. Andi Grimm am Vormarsch schloss zu Bernd auf und die Positionen um Platz 2 und 3 wechselten mehrmals. Inzwischen fuhr das Duo an den leicht nervösen Klaus Hesslinger heran, der aber 0,3 Sekunden Vorsprung ins Ziel rettete und sich damit vorzeitig den Titel Boxercupmeister 2017 sicherte! Hinter Bernd Reichhuber kam Andi Grimm als 3. ins Ziel vor den ebenfalls um 3/10 getrennten Robert Liebfart und Bruno Matias. Gerhard Grimm, Hans Klettner und Andi Kowitz folgten auf den Plätzen. Rookie Marcel Klettner beendete sein erstes Boxerrennen souverän und wurde garantiert vom Boxervirus infiziert.
In Rijeka wurde also der neue Meister gekürt, Platz 2 können am Slovakiaring theoretisch noch 4 Fahrer erreichen. In der Teamwertung wechselte die Führung wieder zu Old'n'Wise und im Langstreckenpokal liegen Liebfart und Matias punktegleich in Front.

Rijeka 2. Rennen
Rijeka 2. Rennen